Gliosarkom

Das Gliosarkom wird als Variante des Glioblastoms dem WHO-Grad IV (bösartig) zugeordnet und ist durch astrozytäre und sarkomatös differenzierte Zellen gekennzeichnet. Bezüglich Diagnose, Therapie und Prognose des Gliosarkoms sind keine Unterschiede zum Glioblastom bekannt.

 

 

Aktuelles

NOA: Fortschritte in der Glioblastom-Therapie

Ergebnisse der CeTeG-Studie geben Hinweis auf neuen Standard in der GBM-Behandlung

 > mehr

NOA: WHO-Klassifikation der Hirntumoren

Jahrestagung der Neuroonkologischen Arbeitsgemeinschaft

 > mehr

Individualisierte Therapie

Die NOA-20-Studie untersucht Therapie- entscheidungen auf Basis molekularer Tumor-Eigenschaften

 > mehr